Kreisverband der LandFrauenvereine Land Hadeln - Cuxhaven
Kreisverband der LandFrauenvereineLand Hadeln - Cuxhaven

LandFrauenverein Land Hadeln

Aktuelles

Pflanzaktion unserer Bienensträucher

Anläßlich unseres 25jährigen Jubiläums, des Landfrauenverein Land-Hadeln haben wir in jedem Ortsverein Otterndorf, Neuenkirchen, Nordleda, Belum und Neuhaus jeweils einen Bienenstrauch gepflanzt. Unsere Pflanzaktion war ein voller Erfolg und hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht! 

Den Bienen zuliebe – Landfrauen Land Hadeln pflanzen Schneeballblättrige Blasenspiere

Nach getaner Arbeit stellten sich die „fleißigen Helfer“ zum gemeinsamen. Von links: Inge Crohn, Stefan von Thun, Anke Pape-Ortmann, Gebke Kamps, Adolf Crohn, Beate Vorthmann, Eugen Böhm.

 

 

Nordleda. 70 Jahre Niedersächsischer LandFrauenverband – 25 Jahre LandFrauenverein Land Hadeln: ein guter Anlass für einen Blick über den eigenen Tellerrand, dachten sich die Mitglieder des LandFrauenvereins Land Hadeln und pflanzten am Montag in Nordleda und in fünf Mitgliedsgemeinden gemeinsam mit Bürgermeister Eugen Böhm und der fachmännischer Beratung von Stefan von Thun eine Schneeballblättrige Blasenspiere an der Wiesenstraße.

Seit einigen Jahren wird immer deutlicher: Die Lebensgrundlagen der Bienen sind zunehmend gefährdet –und somit unser ganzes Ökosystem. Viele Natur- und Wildpflanzen sind auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen. Auch der Obst- und Gemüseanbau, die Saatzuchterzeugung und der Gartenbau sind ohne Bienen undenkbar.

Und hier setzen die LandFrauen mit ihrem Projekt an. „Wir wollen Zeichen setzen, dass wir mit vielen kleinen Schritten die Voraussetzungen für Bienen verbessern können“, so die Beisitzerin Inge Crohn des LandFrauenverein Land Hadeln. Wir beteiligen uns am dem Projekt, um die Bedeutung der Bienen für Umwelt, Landwirtschaft und Ernährung herauszustellen. Derzeit werden fleißig von den LandFrauen der einzelnen Ortsgruppen des LandFrauenvereins Land Hadeln bienenfreundliche Gehölze gepflanzt. In diesem Jahr haben wir uns entschieden, etwas für die Lebensverbesserung der Bienen zu tun und eine Insektenfreundliche „Blasenspiere“ gestiftet, sagte Beisitzerin Inge Crohn. Bürgermeister Eugen Böhm, der den Standort mit ausgesucht hatte, musste selbst zum Spaten greifen und kräftig graben. Auf dem Rastplatz an der Wiesenstraße fügt sich die Schneeballblättrige Blasenspiere gut in eine Baumreihe ein. Die Blasenspiere ist ein sommergrüner Strauch mit dunkelrotem Laub. Ein sehr schöner Kontrast zu dieser Laubfarbe bilden die weißen Blüten, die er in seiner Blütezeit im Juni bis Juli trägt. Er ist relativ starkwachsend, robust und sehr frosthart.

Die Biene ist das Erkennungszeichen der LandFrauenarbeit. Sie steht für staatsbürgerliches Verantwortungsbewusstsein, Gemeinschaftssinn und soziales Engagement der LandFrauen. Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des LandFrauenvereins Land Hadeln wurden übrigens in allen fünf Mitgliedsgemeinden – also in Neuhaus, Belum, Otterndorf, Neuenkirchen und in Nordleda-Bienensträucher gepflanzt.

 

Text und Foto: Fritz Schlichting 

Landfrauenverein Land Hadeln besteht seit 25 Jahren

Telse Kirschning, Edeltraud Wittkowski, Beta Fastert, Bettina Rathmann, Inge Crohn, Christa Westphalen, Natalie Fetz, Anja Blohm, Kerstin Reitmann und Marlies Steinke (v.l.) vom erweiterten Vorstand feierten zusammen mit vielen Gästen das 25-jährige Jubil

Aus Anlass des Jubiläums sollen Bienensträucher gepflanzt werden

 

Von Gaby Joppien

 

Otterndorf. Seit 25 Jahren gibt es den Landfrauenverein Land Hadeln, der seitdem Akzente für einen lebenswerten und attraktiven ländlichen Raum setzt. Dazu gehört auch, dass der Verein viele Veranstaltungen vor Ort mit Beköstigungen bereichert. Dadurch nimmt er Geld ein, das er in Form von Spenden gleich wieder ausgibt.

“Wir können stolz auf uns sein“, sagte die Vorsitzende Marlies Steinke am Donnerstag während der Jahreshauptversammlung, die gleichzeitig eine gemütliche Jubiläumsveranstaltung war. Denn nicht wegzudenken sind die Hadler Landfrauen beispielsweise seit Jahren mit ihren Kuchenbuffets bei der Adventsausstellung im Otterndorfer Autohaus oder dem Oldtimertreffen, sie zeigen Flagge bei der „Kulinarischen Meile“ in Neuhaus, machen mit bei Messen in den Seelandhallen oder stehen mit der „Milchbar“ auf dem Otterndorfer Bauernmarkt.

Alle erzielten Überschüsse aus dem Verkauf von gebackenen oder gekochten Leckereien verteilen sie an verschiedene Empfänger. Marlies Steinke nannte die Kindergärten der Mitgliedsgemeinden, die Tafel sowie unter anderem die Fördervereine für die Schule Neuhaus und das Natureum, die von den Landfrauen-Aktivitäten profitieren. In ihrem Rückblick erinnerte die Vorsitzende zudem an die Flüchtlingsbetreuung in den Jahren 2015 und 2016, ebenso an die Beteiligung an der Herausgabe von Kochbüchern.

Doch auch Geselligkeit prägt den Verein. Zusammen würden jedes Jahr gemeinsame Theaterfahrten und Ausflüge unternommen, auch würden interessante Vorträge organisiert. Besonders beliebt seien das gemeinsame Frühstück und das leckere Abendessen, was alljährlich auf dem Programm stehe, sagte Steinke, die jede Menge Geschenke und Glückwünsche entgegennahm.

Denn gratuliert haben während der Jubiläumsfeier nicht nur die amtierende Kreisvorsitzende Doris Wettwer und ihre Vorgängerin Anne Dieckmann, sondern auch fast der komplette Landfrauen-Kreisvorstand, sowie einige der Gründungsmitglieder, die den Ortsverein Land Hadeln im Jahr 1994 aus der Taufe gehoben haben.

Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums sollen übrigens im Mai in allen fünf Mitgliedsgemeinden – also in Neuhaus, Belum, Otterndorf, Neuenkirchen und in Nordleda – Bienensträucher gepflanzt werden. Ausgewählt wurde dafür die insektenfreundliche „Blasenspiere“.


Webseite - Counter

 

 

 

Die Bildungsarbeit findet in

Zusammenarbeit mit der
LEB statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisverband der LandFrauenvereine Land Hadeln - Cuxhaven Datenschutzerklärung | Impressum