Kreisverband der LandFrauenvereine Land Hadeln - Cuxhaven
Kreisverband der LandFrauenvereine Land Hadeln - Cuxhaven

LandFrauenverein "An der Oste" Aktuelles

Juni 2022

Wir durften gleich bei drei Veranstaltungen dabei sein.

 

Triatlon in der Wingst

Beim Triatlon in der Wingst haben wir im Milchmobil Milchprodukte angeboten.

Weiter ging es beim Tag des offenen Hofes bei Golsch in Hechthausen und den Rosentagen bei Sumfleth in Hemmoor. Selbstgebacken Kuchen , Torten und Waffeln bei Kaffee satt wurden verkauft.

 

Schützenköniginnen

Unsere Vorstandsdamen Heike Drewes und Marion Eckhoff waren Schützenköniginnen in Nordahn und Hechthausen. Diesen Anlass  haben wir uns nicht nehmen lassen und haben den Schützenumzug beim Abholen des Königs begleitet.

 

 

75 Jahre KreislandFrauenverband Land Hadeln-Cuxhaven

Am 30. Juni 2022 fand die Jubiläumsfeier in Janßen`s „Norddeutscher Hof“ in Cuxhaven-Lüdingworth. Viele Gäste aus nah und fern nahmen teil.Elisabeth Brunkhorst, NLV Präsidentin, überreichte Ehrungen und silberne Bienen. Heike Griemsmann, Eta Schwanemann und Sabine von Kamp hielten eine Rückschau „früher und heute“. Anschließend gab es eine Talkrunde mit Politik und Kirche. Zur Unterhaltung gastierte Instant Impro.

So könnt ihr schnell Mitglied unserer WhatsApp Gruppe werden

 

Wir haben für euch einen QR Code erstellt.  


Mit diesem Link könnt ihr unserer Gruppe LFV "An der Oste" beitreten. Die Gruppe dient nur dazu, wichtige Informationen an unsere Mitglieder weiterzugeben.

Fahrradtour ins Grüne am 14.06.2022

Mit 22 Landfrauen bei tollem Wetter sind wir auf Erkundungstour durch die Gemeinde Hechthausen geradelt. Zuerst lud die Hechthausener Mühle zum kurzzeitigen Verweilen ein. Als zweiten Anlaufpunkt stand das Gut Ovelgönne von der Familie von Saldern auf dem Programm. Die schönen restaurierten Gebäude und der Gutsgarten wurden uns fachkundlich vom Vetter der Familie präsentiert.

 

In Kleinwörden wurden wir herzlich von Familie Schilling mit Getränken empfangen. Gerhard Schilling berichtete über den Ort Kleinwörden. Anschließend ging es zum Obsthof Feldmann, wo wir in die Welt des Obstanbaus eintauchen konnten. Gespannt warten wir Landfrauen auf die neue Apfelsorte, die im Herbst kommen wird. Desweiteren besuchten wir die Mühle in Kleinwörden mit einem herrlichen Ausblick auf der neuen Galerie auf die Oste. Zum Kaffeetrinken ging es zum Hof Mahler mit einer Gartenbesichtigung. Zum Schluß fuhren wir weiter bis zum Geesthof in Klingt, um noch einen letzten Blick vom Aussichtsturm auf die Oste und die Pütten zu werfen.


Es war ein schöner und erlebnisreicher Tag.

 

"Schmuggeltour"

14. Mai 2022

 

 

Schmuggelig ging es bei den Landfrauen zu. Begrüßt wurden wir gleich mit Matjeshappen und natürlich einem Original-Schnaps von Ulex. 14 Landfrauen wurden durch die Mitglieder der historischen Bruderschaft der Neuhäuser Lumpenhunde durch Neuhaus in die Franzosenzeit ca. 200 Jahre zurück, auf Schmuggeltour geführt. Kostümiert ging es durch den Osteflecken Neuhaus. Am Ende stärkten wir uns bei Schmalzbrötchen und Bier im historischen Gewölbekeller. 

Fahrt in die Wesermarsch

4. Mai 2022

 

 Am frühen Morgen fuhren wir bei tollem Wetter mit 31 Teilnehmerinnen mit dem Bus in die Wesermarsch. Unser erster Anlaufpunkt war der Hafen in Brake. Mit dem Bus ging es zur Führung durch den Braker Hafen. Die großen Silos dienen als Umschlagplatz für Getreide und Futtermittel. Aber es werden auch Zellulose und Holz sowie Eisen als Massengüter umgeschlagen. Ein sehr interessanter Einblick in die Welt des Hafens. Anschließend gibt es im Neptun Hüllmann Fisch zum Mittagessen. Weiter ging es zum Aburetum Neuenhoop. Dort wartete schon der Besitzer dieser historischen Hofanlage, um uns fachkundig durch den zwei Hektar großen Garten zu führen. 750 Gehölze aus aller Welt, aber auch Ruheoasen mit Teichen und Sitzplätzen laden zum Verweilen ein. Diesen schönen Tag haben wir bei Kaffee und Kuchen im Moorriemer Landcafé ausklingen lassen. Mit vielen Eindrücken ging es dann wieder heim.  Am frühen Morgen fuhren wir bei tollem Wetter mit 31 Teilnehmerinnen mit dem Bus in die Wesermarsch. Unser erster Anlaufpunkt war der Hafen in Brake. Mit dem Bus ging es zur Führung durch den Braker Hafen. Die großen Silos dienen als Umschlagplatz für Getreide und Futtermittel. Aber es werden auch Zellulose und Holz sowie Eisen als Massengüter umgeschlagen. Ein sehr interessanter Einblick in die Welt des Hafens. Anschließend gibt es im Neptun Hüllmann Fisch zum Mittagessen. Weiter ging es zum Aburetum Neuenhoop. Dort wartete schon der Besitzer dieser historischen Hofanlage, um uns fachkundig durch den zwei Hektar großen Garten zu führen. 750 Gehölze aus aller Welt, aber auch Ruheoasen mit Teichen und Sitzplätzen laden zum Verweilen ein. Diesen schönen Tag haben wir bei Kaffee und Kuchen im Moorriemer Landcafé ausklingen lassen. Mit vielen Eindrücken ging es dann wieder heim. 

 

Konditorei für den Alltag

11. April 2022

 

Frank auf dem Felde

9 Teilnehmer verkosteten den leckeren Bisquitboden von Frank auf dem Felde und lauschten seinen Tipps zum Backen, z.B. die Eier zum Anwärmen in heißes Wasser in eine Metallschüssel legen. Die Schüssel ist somit vorgewärmt und die Eier haben auch die richtige Temperatur.

Auf den Mürbeteig gibt man einfach eine Schokoglasur aus 35g Bitterschokolade und 35g Sahne; so bleibt der Mürbeteig trocken und schmackhaft.

Die leckerste Tortenfüllung oder auch Winterfüllung der Amerikatorte enthält Quark, Sahne, Mascarpone, Abrieb einer Limette, Zucker und natürlich eine Prise Salz! Schmeckt aber auch so super zu Obst … Es war alles ein Gedicht.

 

... Sütterlin ...

Der Neffe Heinz aus Amerika hat geschrieben und alte Verträge vom Gericht wollten lesbar gemacht werden. Ich habe Kochbücher von meiner Oma und kann sie nicht entziffern, weil sie fein säuberlich auf Sütterlin geschrieben sind. Das war die Schrift so um 1928. Eine schön geschwungene Handschrift.  Also musste Hilfe her in Person von  Frank auf dem Felde.

Heute lesen wir nach B1ld3rn. Wenn es so ähnlich ausschaut, können wir es entziffern. Oder aebr vrekherte Reihenfolge. Hauptsache die Buchstaben sind enthalten und der erste und letzte bleibt im Original, dann wissen wir trotzdem welches Wort gemeint ist.  

Postkarten durften erst ab 1905 auch hinten beschrieben werden und Papier war Mangelware, deshalb wurde jeder Freiraum auf einem Blatt genutzt.

Handgeschriebenes wurde mit Vogelsand getrocknet, darum fällt heute aus alten Akten und Verträgen oft noch Sand heraus.

Nicht nur solche Weisheiten, auch das Sütterlin haben wir gelernt und die Rezepte werden nun fein säuberlich übersetzt. Man muss wissen, dass die Eier früher klein, wie heute Größe S waren. Also kann ich die Rezepte beim Backen nicht so ganz eins zu eins umsetzen – aber ein Versuch ist es allemal wert.

Es waren jedenfalls 2 spannende Abende.

 

Liebe LandFrauen,
leider hat sich der Fehlerteufel in unserem Programmheft eingeschlichen und wir bitten um Beachtung: 
 
MITGLIEDERVERSAMMLUNG:
Wegen des Imbisses bitten wir um eine Anmeldung bei Iris Brandt (04771-2505) bis zum 17.3.2022.
 
KURZ UND KNAPP (letzte Seite):
Der Grillabend ist am Dienstag, den 16.8., nicht am  22.8.
 
Und nun wünschen wir allen viel Spaß bei unserem diesjährigen Programm. ?
 
 

 

 

 

Die Bildungsarbeit findet in

Zusammenarbeit mit der
LEB statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisverband der LandFrauenvereine Land Hadeln - Cuxhaven Datenschutzerklärung | Impressum