Kreisverband der LandFrauenvereine Land Hadeln - Cuxhaven
Kreisverband der LandFrauenvereineLand Hadeln - Cuxhaven

LandFrauenverein "An der Oste"

Rückblicke

Landfrauen stricken für den Schuhkarton

 

Der Verein - Geschenke der Hoffnung – bringt mit der Aktion ,,Weihnachten im Schuhkarton“ vielen Kindern in ärmeren Ländern einen liebevoll gefüllten Schuhkarton als Geschenk.
Zu diesem Anlass haben sich am Donnerstag, den 5. Oktober 2017 einige Damen vom Landfrauenverein ,,An der Oste“e.V.  zu einem netten Gespräch im Gemeindehaus Basbeck getroffen und nebenbei fleißig gearbeitet. Es wurde für die Aktion  ,,Weihnachten im Schuhkarton“  viele Kartons hübsch beklebt und auch schon fertig gearbeitete Socken, Schals usw. mitgebracht.

Frau Lydia Brümmer, die sich mit ihrem Mann Jochen zusammen sehr für die Aktion engagiert, hat die Sachen gerne entgegengenommen und wird sie mit in den Geschenkkartons verteilen.

Es darf sich jeder, der ein Herz für arme Kinder hat, daran beteiligen.
Die Kinder in den ärmeren Ländern freuen sich mit Sicherheit über ein paar warme Socken, einen flauschigen Schal, ein Kuscheltier o.ä.

 

Vorbereitete Kartons, Info-Flyer und Aufkleber bekommt man bei Lydia Brümmer in Hemmoor, Kirchweg 16 (Tel. 04771-3739) und Anke Tiedemann in der Wingst, J.-A.-Meyer-Weg 13 (Tel. 04778-1253). 

 

Die fertig gepackten Geschenkkartons mussten bis spätestens 15. November 2017 bei Frau Brümmer oder Frau Tiedemann abgeben werden.

 

Maja Rath

Sterne basteln mit

Ursula Fiedler 

 

Am Donnerstag den 2.11. fand im Kirchengemeindehaus in Basbeck das Origami - basteln für die Weihnachtszeit, Sterne, Kästchen, Tűten und mehr mit Ursula Fiedler statt. Es wurde nicht immer sorgfältig gefaltet, aber viel gelacht! Vielen Dank!

Gummibärchen und Arthrose

 

Eigentlich ein betrübliches Thema, das vergangene Woche fast einhundert Interessierte in das Oste-Festhaus in Osten lockte: die Volkskrankheit Arthrose, unter der viele Menschen in unterschiedlicher Form leiden. Jedoch dem ärztlichen Leiter der Orthopädie im Capio Krankenhaus in Otterndorf, Sebastian Penner, gelang es in atemberaubend kurzer Zeit die Anatomie von Hüfte und Knie, Sprunggelenk und Schulter umfassend und verständlich zu erklären und seinen Vortrag auch gleichzeitig sehr unterhaltsam zu gestalten. Es bedarf oft keiner aufwendigen Diagnose, um festzustellen, ob eine Arthrose die Ursache von Schmerzen ist. Meistens genügt es, den Patienten genau zu befragen und zu untersuchen und ein Röntgenbild zu fertigen. Es gäbe viele Methoden, diese Erkrankung zu behandeln. Muss letztendlich doch operiert und sogar künstlicher Gelenkersatz geschaffen werden, zeigte der Spezialist die gesamte Palette an Möglichkeiten.

Eingeladen hatte der Landfrauenverein an der Oste e.V. und zum Aufwärmen eine

wohlschmeckende Kürbissuppe bei Wirt Jan Nachtigall bestellt, die an den nach

Landfrauenart herbstlich schön geschmückten Tischen serviert wurde.

Auf anschließende Fragen, z.B., ob Gelatine hilft, Arthrose vorzubeugen, meinte der erfahrene Orthopäde, wenn schon Gelatine, dann Gummibärchen, die schmecken besser, allerdings hilft beides nicht. Auch eine gesunde Ernährungsweise schützt nicht unbedingt vor dieser Erkrankung. Sein humorvoller Rat: Sie können gut essen, dann sehen Sie so aus wie ich oder auch weniger, dann sind Sie bald eine Bohnenstange und können trotzdem an Arthrose erkranken. Essen Sie, was Ihnen schmeckt, aber in Maßen. Spenden, die während des Vortrags für die Deutsche Arthrosehilfe eingesammelt wurden, erbrachten über 300 €, ein Zeichen dafür, dass der Abend Zustimmung fand.

Radtour am 27.6.2017

 

In den nächsten Wochen soll das Wetter so bleiben. Trocken war es und nicht zu heiß am Siebenschläfer für eine schöne Radtour von Oberndorf über Cadenberge nach Geversdorf und auf der anderen Osteseite zurück. Sie fand ihr krönendes Ende bei Erdbeerbowle im wunderbaren Garten von Ehepaar Bowitz.

 

Vielen Dank an Birgit Poppinga

für die gute Organisation!!

Freitag 05. Mai 2017                               

Uhrzeit: 10.30 - 11.30 Uhr

Ort: Rathausplatz Hemmoor

 

www.aktion-mensch.de/5mai

Mehr Informationen hier..
Aktionstag Lebenshilfe am 5. Mai 2017.pd[...]
PDF-Dokument [2.6 MB]

Einladung

 

zur Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins ,,An der Oste e.V.,, 

am 15. März 2017 um 19.30 Uhr im Osteland-Festhaus in Osten 

 

Tagesordnung

 

1 Eröffnung und Begrüßung

2 Feststellung der satzungsgemäßen Einladung

3 Gedenken der Verstorbenen 

4 Verlesung und Genehmigung des Protokolls 2016

5 Tätigkeitsberichte 2016

6 Kassenbericht und Bericht der Kassenprüferinnen

7 Entlastung des Vorstands

8 Wahl einer neuen Kassenprüferinnen

9 Verschiedenes

 

Anschließend Imbiss

 

Danach ein Vortrag von Frau Di Mai aus Hemmoor: 

,,Wie Trends entstehen und wer sie macht - und das menschliche Urbedürfnisse der Motor unserer Konsumgesellschaft sind ,,       

 

Der Vorstand

Bus-Fahrrad-Reise nach Lüneburg und Umgebung

 

Vom 12.-14. September 2016 waren 22 Landfrauen im Alter von 43-78 Jahren mit dem Fahrrad in und um Lüneburg unterwegs. In den drei Tagen wurden 140 km bei täglich 30 Grad und wolkenlosem Himmel zurückgelegt.

Wir wurden am 12. September morgens in Hemmoor am Schwimmbad vom Bus mit Fahrradanhänger abgeholt. Auf einem Rastplatz in Niederhaverbeck haben wir uns mit dem Radreiseleiter Klaus getroffen und sind dann gestartet über Wilsede, Wilseder Berg, Undeloh in Richtung Lüneburg zum Hotel.

Am zweiten Tag ging es von Lüneburg aus über Scharnebeck (Schiffshebewerk) nach Bleckede und weiter durch die Elbtalauen bis Neu Darchau. Dort hat der Bus auf uns gewartet und zum Hotel zurückgebracht.

Der dritte Tag begann mit einer einstündigen Stadtführung mit Radreiseleiter Klaus und anschließend wieder aufs Fahrrad Richtung Bardowick (Dom, Nicoleihof und Schloss). Ein paar ganz mutige junge Landfrauen haben zwischendurch noch ein kühles Bad im See genossen. Anschließend ging es dann erfrischt weiter nach Lauenburg, wo uns der Busfahrer mit Kaffee und Butterkuchen empfangen hat. Zwischendurch wurden die Fahrräder verladen und um ca. 19 Uhr waren wir alle wieder heil und gesund in Hemmoor. Es waren drei wunderschöne Tage.

 

Maja Rath

LandFrauen stricken für den Schuhkarton

Der Verein - Geschenke der Hoffnung – bringt mit der Aktion ,,Weihnachten im Schuhkarton“ vielen Kindern in ärmeren Ländern einen liebevoll gefüllten Schuhkarton als Geschenk. Seit 1996 wurden über 6,5 Millionen Kinder mit Geschenkpaketen aus dem deutschsprachigen Raum beschenkt. In folgenden Ländern werden Schuhkartons verteilt: Bulgarien, Georgien, Mongolei, Kasachstan, Republik Moldau, Rumänien, Slowakei, Weißrussland u.a. Die Aktion wird ausschließlich von Spenden finanziert.

 

Am Dienstag, den 4. Oktober 2016 haben sich 14 Damen vom Landfrauenverein ,,An der Oste“e.V.  zu einem netten Gespräch im Gemeindehaus Basbeck getroffen und nebenbei fleißig gearbeitet. Es wurde für die Aktion ,,Weihnachten im Schuhkarton“ gestrickt bzw. Schuhkartons hübsch beklebt. An dem Abend haben schon mehrere Teilnehmerinnen fertige Teile; wie Mützen, Schals, Handschuhe und Socken mitgebracht. Frau Lydia Brümmer, die sich mit ihrem Mann Jochen zusammen sehr für die Aktion engagiert, hat die Sachen entgegennehmen genommen und in den Kartons mit verteilt.

Das Material, wie Wolle, Strick- oder Häkelnadeln usw. wurde von den Damen mitgebracht. Der Plan ist, dass die Aktion von Seiten der Landfrauen im nächsten Jahr wiederholt wird.

Es darf sich jeder daran beteiligen und schon den Winter über etwas Nettes arbeiten. Die Kinder in den ärmeren Ländern freuen sich mit Sicherheit über ein paar warme Socken, einen flauschigen Schal o.ä.

 

Maja Rath

Die Fahrt vom 17.-20. Juni 2016 zum englischen LandFrauenverein Swaffham/Sporle

Landfrauenverein an der Oste besucht Partnerverein in Swaffham

 

Begonnen hatte alles im Jahr 2012 mit der Idee von Ehepaar Margret und Roger McKee, die Städtepartnerschaft Hemmoor/Swaffham zu erweitern. Auf einem Grillabend des Landfrauenvereins wurde sofort ein Besuch von drei Vertreterinnen des Vereins dort geplant und in die Tat umgesetzt.  So entstand die Partnerschaft zwischen dem Landfrauenverein an der Oste und dem Womens Institute in Swaffham und Sporle. Nachdem eine Delegation britischer Landfrauen hier vor drei Jahren ihre Aufwartung machte, besuchten nun sechs Landfrauen von der Oste hochaktuell kurz vorm Brexit ihren englischen Partnerverein  in der Region North Norfolk im Nordosten Englands. Die hohe Politik wurde möglichst vermieden, denn selbst Ehepaare untereinander waren sich uneins, wie sie wählen sollten. Aber dafür wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten, insbesondere mit der Besichtigung wunderschöner Gärten. Die unkomplizierte Unterbringung in Privathäusern und die warmherzige Gastfreundschaft machten den Aufenthalt zu einem großartigen Erlebnis und festigten die persönlichen herzlichen Kontakte. Ein Besuch beim neuen Bürgermeister von Swaffham und dem Vorsitzenden des Twinningclub im Rathaus (s.Foto) durfte natürlich nicht fehlen.

08. Oktober 2015

Landfrauen stricken für den Schuhkarton

 

Der Verein - Geschenke der Hoffnung – bringt mit der Aktion ,,Weihnachten im Schuhkarton“ vielen Kindern in ärmeren Ländern einen liebevoll gefüllten Schuhkarton als Geschenk. Seit 1996 wurden über 6,5 Millionen Kinder mit Geschenkpaketen aus dem deutschsprachigen Raum beschenkt. In folgenden Ländern werden Schuhkartons verteilt: Bulgarien, Georgien, Mongolei, Kasachstan, Republik Moldau, Rumänien, Slowakei, Weißrussland u.a..

Die Aktion wird ausschließlich von Spenden finanziert.

Am Donnerstag, den 8. Oktober haben sich 17 Damen vom Landfrauenverein ,,An der Oste“e.V.  bei Kaffee, Kuchen und netten Gesprächen im Gemeindehaus Basbeck getroffen und für den Schuhkarton gestrickt bzw. Schuhkartons hübsch beklebt. Es entstanden Mützen, Schals und Socken. Es wurden auch schon viele fertige Sachen mitgebracht. Frau Lydia Brümmer, die sich mit ihrem Mann Jochen zusammen sehr für die Aktion engagiert, hat die gefertigten Teile entgegennehmen genommen und jeweils in die passenden Kartons verteilt.

Das Material, wie Wolle, Strick- oder Häkelnadeln usw. wurde von den Damen mitgebracht.

Der Landfrauenverein hat außerdem eine Spende in Höhe von 200 Euro für die Organisation an Lydia Brümmer übergeben.

Die Aktion wird von Seiten der Landfrauen im nächsten Jahr wiederholt.

Es darf sich jeder daran beteiligen und schon den Winter über etwas vorarbeiten. Die Kinder in den ärmeren Ländern freuen sich mit Sicherheit über ein paar warme Socken, einen flauschigen Schal o.ä.

31. Januar 2015

Landfrauenfrühstück mit Jan Graf

 

Der Landfrauenverein an der Oste e.V. läutete am 31.1.2015 das neue Jahr ein mit dem traditionellen gemeinsamen Frühstück, diesmal auf dem Saal des Forsthauses Dobrock in der Wingst.  Der gebürtige Buxtehuder Liedermacher und Schriftsteller Jan Graf, bekannt auch durch den NDR, unterhielt sein Publikum auf allerfeinste plattdeutsche Art. Feinsinnige Ironie, durchaus mit Bezug zu aktuellen politischen Themen, zeichnen seine Texte aus und sehr humorvoll präsentierte er altbekannte plattdeutsche Evergreens, die er teilweise passend umdichtet oder mit überraschenden Einlagen versieht. Das schöne Ambiente und der liebevoll und reichhaltig gedeckte Frühstückstisch trugen ebenfalls dazu bei, dass sich rund 80 weibliche Gäste sehr wohl und gut unterhalten fühlten.

20. März 2014

Landfrauenverein a.d. Oste blickt optimistisch in die Zukunft


Auf der gut besuchten Mitgliederversammlung des Landfrauenvereins an der Oste e.V. am 20.3.14 begrüßte die Vorsitzende Amei von der Wense als Gäste die neue Kreisvorsitzende Doris Wettwer sowie Bärbel Tiedemann und Astrid Plepla von der Lebenshilfe, die in ihrem anschließenden, sehr engagierten Vortrag über diese segensreiche Einrichtung in Hemmoor berichteten.

 

Schriftführerin Ute Pieloth-Meyer gab einen Überblick über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres, insbesondere über die sehr gelungene Aktion zugunsten der Deutschen Knochenmark Spenderdatei und die lustige Fahrt zur Gartenschau nach Hamburg mit englischen Gästen aus Swaffham und Umgebung. Aber auch sonst fand der bunte Mix von Kreativität, Gemeinnützigkeit, Bildung und Gemütlichkeit eine gute Resonanz. Nur durch die ehrenamtliche Hilfe vieler Mitglieder, vor allem mit der Bewirtung bei öffentlichen Veranstaltungen, hat der Verein neben dem sehr moderaten Jahresbeitrag von 18 € eine solide Finanzlage. Leider wurde das Angebot „Kochen mit Kindern“ nur von ganz wenigen Schulen wahrgenommen.
Maja Rath berichtete über die gut gelaufene Saison im Café Portlandhof, die Kassenberichte von Bärbel Horeis und Petra Faulhaber wurden anstandslos entgegengenommen und der Vorstand einstimmig entlastet.

 

Erfreulicherweise gab es bei den Wahlen nicht nur die Wiederwahl der turnusmäßig zu besetzenden Posten, nämlich die stellvertretende Vorsitzende Birgit Poppinga, die Schriftführerin Ute Pieloth-Meyer und als Beisitzerinnen Maja Rath, Annchen Lühmann und Isabelle Domröse, sondern es wurden auch zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt. Hanna Elfers und Conni Pingel vervollständigen nun den Vorstand, der sich zusammen mit den Ortsvertrauensfrauen wieder um ein vielseitiges schönes Programm im nächsten Jahr kümmern wird. Auch eine neue Ortsvertrauensfrau für den Dobrock wurde gewonnen - Brigitte Nommensen, die vor einigen Jahren mit ihrem Mann in die Wingst gezogen ist. Es traten einige neue Mitglieder ein, so dass sich der Landfrauenverein an der Oste e.V. insgesamt gut aufgestellt sieht und optimistisch in ein spannendes neues Vereinsjahr blickt.

10. November 2013

Herzen gegen Schmerzen


Am Samstag den 10. November hat der Landfrauenverein „An der Oste“ Herzkissen genäht. Es waren über 30 fleißige Helferinnen am Werk. Das Ergebnis ist ganz fantastisch. Es können demnächst fast 70 Kissen an das Elbeklinikum Stade übergeben werden. Das Kissen hat die Form eines Herzens und ist für Brustkrebspatientinnen.
Es lindert Narbenschmerzen, Lymphschwellungen oder Druck unter dem Arm. Das Herzkissen bietet einen gewissen Schutz bei plötzlichen Bewegungen oder Stößen, wie beim Husten oder auch im Straßenverkehr. Von daher kann es auch gut im Auto unter dem Gurt getragen werden. Außerdem soll das Herzkissen auch ein wenig Trost und Zuversicht spenden.
Diese tolle Idee kommt ursprünglich aus den USA und ist über Dänemark nach Deutschland gelangt. Es wurde schon in vielen Städten und Vereinen durchgeführt.

Besuch in Swaffham
Eine kleine Delegation vom Landfrauenverein „An der Oste e.V.“ hatte die Einladung der WI (Women Institute) der Hemmoorer Partnergemeinde Swaffham angenommen. Erste Kontakte sind schon vor 2 Jahren geknüpft worden, nun wurde die erste offizielle Begegnung realisiert. Am Flughafen Stanstedt freundlichst in Empfang genommen, waren 4 Tage mit vielen Programmpunkten, Besichtigungen und herzlichen Begegnungen gefüllt.

Das WI wurde 1915 in England gegründet und hat zur Zeit 210.000 Mitglieder in 6.500 Ortsvereinen überall in England, Wales und Island verteilt. Die Aufgaben des WI sind gleichzusetzen mit dem Bildungsprogramm der Landfrauenvereine in Deutschland. Um den weiteren Austausch aufrecht zu erhalten wird im nächsten Jahr ein Gegenbesuch erwartet.

Vorstand der WI Ortsvereine Swaffham und Sporle
und drei Mitglieder vom LFV „An der Oste e.V.“.


Webseite - Counter

 

 

 

Die Bildungsarbeit findet in

Zusammenarbeit mit der
LEB statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisverband der LandFrauenvereine Land Hadeln - Cuxhaven