Kreisverband der LandFrauenvereine Land Hadeln - Cuxhaven
Kreisverband der LandFrauenvereineLand Hadeln - Cuxhaven

Aktuelles vom Kreisverband

LandFrauen nehmen Stellung zum aktuellen Thema Krankenhaus Otterndorf

Für uns LandFrauen des Kreisverbandes Land Hadeln Cuxhaven ist der Erhalt des Krankenhaus Land Hadeln für unsere ländliche Region  eine Herzensangelegenheit. Das Krankenhaus Land Hadeln ist ein Haus mit Seele. Inmitten eines grünen Umfeldes bietet ein ebenerdiges  95 Bettenhaus, Patienten eine ortsnahe medizinische  rundum Versorgung. 280 Mitarbeiter, überwiegend Frauen, arbeiten kompetent und freundlich auf den Verschiedenen Stationen der Chirurgie, Inneren, Intensivmedizin und Geriatrie Es gibt keine Klinik,  in der noch so eine familiäre Atmosphäre und Betreuung herrscht. Viele positive Stimmen von ehemaligen Patienten bestätigen das.

Wer wohnt schon gerne auf dem Land, wenn die ärztliche Versorgung wegbricht. Daseinsvorsorge in unserem ländlichen Raum ist wichtig. Ohne die Medizinische Nahversorgung fehlt uns Menschen hier etwas Wichtiges. Kurze Wege sind für alle klimafreundlich und stressfrei! Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah.

 

Wie im Artikel vom Mittwoch zu lesen ist, hoffen wir, dass dieses Krankenhaus die Insolvenz in Eigenverwaltung übersteht und wir eine Klinik vor Ort behalten. Für uns selbst ist ein Krankenhaus in der Nähe, mit Freundlichkeit und Kompetenz, auch  eine Spende wert. Sicher reicht das nicht, aber da sollte von Landkreis und Kommune  auch mal kreativ gedacht werden.

 

Wir fragen uns auch, ob die Privatisierung der Krankenhäuser in Deutschland sich bewährt hat.  Für unsere Gesundheit sollte die Wirtschaftlichkeit nicht  an erster Stelle stehen,  es geht hier immerhin um Menschen die gesund werden wollen.

 

Wir LandFrauen sehen die Bedürfnisse der Familien in unserem ländlichen Raum. Die vor Ort Struktur von Politik, Land und Bund sollten zusammen stehen und dafür sorgen, das auch kleinere Krankenhäuser wie in Otterndorf, finanziell gut durch die Corona Pandemie kommt.

 

Zusammen sind wir stark für unsere ländliche Region.

 

Doris Wettwer, Kreisverband der LandFrauen Land Hadeln Cuxhaven

Online-Austausch zur Corona-Impfsituation im Landkreis Cuxhaven

Friedhelm Ottens, erster Kreisrat des Landkreises Cuxhaven und Leiter des Corona-Krisenstabs
Doris Wettwer, Kreisvorsitzende der LandFrauen

Wie ist der aktuelle Stand der Impfungen in den Senioreneinrichtungen? Wie läuft ein Impftermin praktisch ab? Und wie ist die Situation zzt. an den Schulen und KiTa`s?

 

Das waren nur einige Fragen beim Online-Austausch, zu dem die KreislandFrauen Friedhelm Ottens, den Ersten Kreisrat des Landkreises Cuxhaven und Leiter des Corona-Krisenstabs, per Videokonferenz eingeladen hatten und den Doris Wettwer als Kreisvorsitzende moderierte.

 

Herr Ottens berichtete auch darüber, dass der LK von den zwei beantragten Impfzentren nur eines bewilligt wurde. Weiterer Informationsbedarf von LandFrauenseite bestand zur Impfstoffanlieferung und -verteilung sowie zur Priorisierung.

Thematisiert wurden auch die bisherigen wirtschaftlichen Folgen für den Landkreis.

 

Ein interessanter Abend mit gutem Einblick in die derzeitige Lage vor Ort - aus Organisations- und Verwaltungssicht!

 

"Aktion Mundschutz" in vollem Gang!

Wir haben viele fleißigen Näherinnen in unserem Verein und auch viele andere Nicht-Landfrauen die z.Z. die Behelfs-Nasen-Mundschutzmasken nähen. 
Mehr als 300 Stück sind genäht und es sind noch mehr Bestellungen die nach und nach bedient werden. Genäht werden die Masken für Einrichtungen wie Alten- und Pflegeheime, DLRG, Rotes Kreuz... aber auch für Mitarbeiter von Edeka.

LandFrauen starten „Aktion Mundschutz"

In der Corona-Krise sind essenzielle Mundschutze zur Mangelware geworden – LandFrauen setzen sich an ihre Nähmaschinen und schaffen Abhilfe.

 

Mundschutze fehlen allerorten – viele LandFrauen können nähen: Ein kleiner Schritt nur war es vom Gedanken zur Tat. In den vergangenen Tagen haben in einigen LandFrauengruppen vor Ort Nähaktivitäten begonnen. Der Niedersächsische LandFrauenverband Hannover e. V. (NLV) weitet diese nun auf sein gesamtes Verbandsgebiet aus.

 

Auch die LandFrauen im Kreisverband Land Hadeln/Cuxhaven machen mit.

 

Es geht darum, Behelfs-MundNasen-Schutze zu nähen und den Einrichtungen, in denen Bedarf besteht, zur Verfügung zu stellen.  Dabei werden keine medizinischen Mundschutze hergestellt, sondern solche, die im Pflege- und Privatbereich zum Einsatz kommen können. 

  

Jede LandFrau näht die Mundschutze allein für sich, da Treffen aufgrund der Einschränkung des öffentlichen Lebens derzeit nicht möglich sind. Der Kontakt der Frauen untereinander läuft über digitale Medien. 

 

Interessierte melden sich bitte bei den Vorsitzenden der Vereine oder bei der Kreisvorsitzenden

Doris Wettwer. 

„Wo wollen wir wie hin?“ Kreisverband Land Hadeln-Cuxhaven entwickelt Strategien für die zukünftige Arbeit im KV

Die LandFrauenarbeit zukunftsfähig gestalten  – darum ging es im eintägigen Workshop des KreislandFrauenverbandes in Steinau.

Zu diesem  Arbeitstreffen  hatten die LandFrauen Christiane Buck, Kommunalpolitikerin und ehemalige NLV-Vorstandsfrau, als Moderatorin eingeladen.

Im regen Austausch ging es um die derzeitige Aufstellung und die Aufgaben des Kreisverbands und dessen Anpassung an aktuelle Entwicklungen.

Welche Funktionen, welche personelle Besetzung soll der Kreisvorstand zukünftig haben, wie muss die finanzielle Ausstattung sein, wer sind wichtige Netzwerkpartner?

In intensiven Gesprächen wurden hierzu Lösungsansätze erarbeitet und diskutiert.

An einer Erweiterung des Vorstands arbeitet der Kreisverband jetzt weiter, unter anderem um eine intensivere Öffentlichkeitsarbeit angehen zu können und um die Kreisvorsitzende zu entlasten.

Die Kreisvorsitzende Doris Wettwer bedankte sich bei den vierzehn Vertreterinnen der sieben Vereine, die den Tag aktiv mitgestaltet haben und bei der LandFrau Annette Jaeger, die ihren Seminarraum zur Verfügung stellte und auch für die Verpflegung sorgte.

LandFrauen auf Tour

OrtsvertrauenFrauen und Vorstände aus dem Kreisverband trafen sich zu einem regen Austausch und zu einer Exkursion in Cuxhaven - Sahlenburg.

Es wurde organisiert vom LandFrauenverein Cuxhaven, wobei jedes Jahr ein anderer Verein beauftragt wird.

Zuerst ging es ins neue Wattenzentrum in Sahlenburg. Dies hat vor kurzen erst sein 30-jähriges Jubiläum gefeiert. Es konnte jeder in der Theorie schon einmal viel über das Leben und deren Lebewesen im Watt erfahren.

Nachdem die Frauen sich gut gestärkt hatten, ging es auch schon ins Watt. Mit Gummistiefel und einer dicken Jacke bewaffnet, verfolgten sie ganz interressiert die Ausführungen ihrer Wattführerin.

So ging ein  informativer und interressanter Nachmittag zu Ende.

8. Ostelandsalon LandFrauen - Weißt Du wer wir sind?      

Der 8. Osteland-Salon, organisiert von Historiker und Germanist Sebastian Bertram, widmet sich diesmal den LandFrauen rechts und links der Oste.  

 

Die LandFrauen erzählen,

Donnerstag, den 12 September,

19.30 Uhr Kulturdiele Hemmoor,

An der Pferdebahn5.

Der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung wird gebeten an Claus List, Vorsitzender AG Osteland: list@ag-osteland.de oder Tel.: 0151-50351048.

 

Sebastian Bertram erwartet in seiner Runde 8 Landfrauen aus dem Kreisverband der Landfrauen Land Hadeln Cuxhaven und LFV Tostedt. Was erleben und lernen Landfrauen. Welchen Vorbildern folgten Sie. Was wünschen Sie sich für die Zukunft?  

LandFrauen, organisiert als regionale Interessenvertretung, sind seit mehr als hundert Jahren eine gewichtige Kraft im ländlichen Raum. Sie bilden eine starke Gemeinschaft und es dreht sich längst nicht mehr nur ums Häkeln, Kochen und Kinder. Sie setzen sich auch für die großen gesellschaftspolitischen Fragestellungen und Herausforderungen ein. Z.B.: Wie kann die Digitalisierung auf dem Lande gelingen? Woher kommen die Lebensmittel? Was kann die Dorfgemeinschaft für die Chancengerechtigkeit tun? Wenn es früher fast nur Bäuerinen waren, befinden sich mittlerweile Frauen aus allen Berufen und Altersklassen unter den Mitgliedern. Heute gehören eine halbe Million Frauen dem Deutschen Landfrauenverband e.V. an; 100 000 davon in Niedersachsen.

Der Einladung zu so einem Geschichten und Erzählabend, im Osteland,  folgten bisher Fährleute, Krimiautoren, Oberndorfer Kinder aus sieben Generationen, Naturschützer, Heimatforscher, Dorfladenbetreiber und Moorbewohner. Ziel ist es, über die vielen Jahre in möglichst vielen Orten an Ober-  und Unterlauf der Oste einmal einen Salon zu initiieren.

 

www.ag.osteland.de     www.landfrauen-cuxland.de

LandFrauen zum Thema Vermüllung der Meere – Wenn die Plastiktüte wieder auf dem Teller landet …

KreislandFrauentag in Osten

Dass LandFrauenarbeit auch bedeutet, sich mit aktuellen Umweltthemen auseinander zu setzen, machten gut 170 LandFrauen des Kreisverbands Land Hadeln-Cuxhaven beim alle zwei Jahre stattfindenden KreislandFrauentag in Osten deutlich. 

 

Die Vorsitzende der KreislandFrauen, Doris Wettwer, berichtete aus dem vielseitigen Bildungsangebote der sieben Ortsvereine und aus der Bildungsarbeit des Kreisverbandes. Hier geht es von „100 Jahre Frauenwahlrecht“ über „Moderne Vorstandsarbeit mit Spaß“ über „Kochen mit Kindern“ zur Öffentlichkeitsarbeit.

Doris Wettwer präsentierte den LandFrauen und Gästen hierzu die brandneuen Rollups des Kreisverbands, die ab sofort in den sieben Ortsvereinen eingesetzt werden können. 

 

Eine besondere Ehrung wurde Annette Jaeger aus Steinau zuteil. Die stellvertretende Vorsitzende des Niedersächsischen LandFrauenverbands (NLV) Dörte Stellmacher zeichnete Annette Jaeger als besonders aktive LandFrau mit der Silbernen Biene des niedersächsischen LandFrauenverbands aus. Als langjährige Vorsitzende des Vereins Sietland und Mitiniatorin des Landfrauenmarkts Ihlienworth hat sie sich um die LandFrauen, das Landleben und die Förderung des Erzeuger-Verbraucher-Dialogs in ausgezeichneter Weise verdient gemacht.

 

Dr. Rebecca Ballstaedt, Meeresbiologin auf Helgoland, veranschaulichte in ihrem Vortrag bildhaft und eindringlich das Ausmaß der Plastikvermüllung unserer Meere und erläuterte Ansätze für alltagstaugliche Lösungen dagegen. Jeder trage bereits „eine Prise Plastik“ in sich, so Ballstaedt, und jeder könne aktiv etwas dagegen tun. Wichtig sei es zunächst, das Bewusstsein im Umgang mit Plastikmüll zu schärfen und dann mit kleinen Schritten und bewussten Kaufentscheidungen Müll zu vermeiden. Sie entwickelt Konzepte für aktiven Umweltschutz und hat beispielweise mit ihrer Inselmehrweg-Iniative „De green Anna“ 30.00 recyclebare Taschen auf Helgoland verteilen lassen. Außerdem führt sie Umweltbildungsprojekte mit Schüler/innen durch, so z. B. im Schulzentrum Bederkesa mit dem Projekt „Plastic – fantastic?“

Zahlreiche Fragen aus dem Publikum unterstrichen die Aktualität und Brisanz des Vortragsthemas. 

 

Spielerisch aber dennoch ernst wurde die Müllproblematik durch den Auftritt der „Müllpiraten“, Kindern und Lehrkräften der Grundschule Neuhaus, dargestellt. Aus voller Kehle sangen und spielten die als Piraten verkleideten Kinder für eine saubere Welt und begeisterten alle Zuschauer.

 

Unterstrichen wurde das Thema des Tages durch kreative Plastikmüllobjekte, die Schüler/innen am Gymnasium Warstade/Hemmoor im Kunstunterricht angefertigt haben und die Festhalle in Osten in ein ganz eigentümliches aber dekoratives Licht gesetzt hat.

 

Mareike Domröse setzte das Müllthema für die Gäste auf ganz andere Weise um. Die Poetry Slammerin aus Hemmoor trug ihre Gedanken zur Vermüllung der Meere in Reimform vor und zog die Zuhörer gekonnt und poetisch in ihren Bann.

 

Amei von der Wense, Vorsitzende des ausrichtenden Vereins An der Oste, griff das besondere Engagement der hiesigen Schulen auf und bedankte sich herzlich und mit bienenfreundlichen Blumensaaten bei den Kindern als auch bei ihren Mitstreiterinnen im Verein. Als besonderes Bonbon wurde unter den Gästen zehn bienenfreundliche Stauden verlost. 

 

Karin Reinking, KV Land Hadeln/Cuxhaven.

„Auf dem Land und mitten im Leben“              Imageclip des NLV

Pünktlich zur Geburtstagsfeier präsentierte der NLV einen animierten Imageclip unter dem Titel „Auf dem Land und mitten im Leben“, der beim Publikum sehr gut ankam. Anschauen können Sie den Clip hier: https://www.landfrauen-nlv.de/publikationen.html 

Drei Landesverdienstorden

Heide von Limburg, Christiane Buck und Ilse-Marie Schröder (vorne v. li.) erhielten vom stellv. Ministerpräsidenten Bernd Althusmann (Mitte) den Landesverdienstorden, mit Albert Schulte to Brinke und Elisabeth Brunkhorst Foto: Landvolk

 

>> LESEN SIE HIER DEN GESAMTEN ARTIKEL

 

 

Die Bildungsarbeit findet in

Zusammenarbeit mit der LEB statt.

 

 

 

Die Bildungsarbeit findet in

Zusammenarbeit mit der
LEB statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisverband der LandFrauenvereine Land Hadeln - Cuxhaven Datenschutzerklärung | Impressum